Nach 500 Jahren - was geht mich Luther an?

Flyer Luther vorn 20170122Wer war Martin Luther?

Ein extremer Mönch?
Ein sturer Querkopf?
Ein radikaler Fundamentalist?
Ein Befreiungstheologe?

Wenige Männer und Frauen der Kirche haben eine solch große Wirkung gehabt wie dieser katholische Geistliche. Er hat in einer dunklen Zeit die kostbaren Grundlagen des lebendigen christlichen Glaubens wiederentdeckt und unter Einsatz seines Lebens verteidigt.

Die gesamte Christenheit verdankt diesem einfachen Mönch die Rettung aus einer tödlichen Sackgasse, die Rückbesinnung auf die Bibel und den Zugang zu Gott für den einfachen Menschen.

Seine tiefsinnigen Predigten und Auslegungen gipfelten

in zentralen Erkenntnissen, die heute mit den vier „soli" zusammengefasst werden:

  • solus Christus: allein Jesus Christus (zählt)
  • sola fide: allein aus Glauben (gerettet)
  • sola scriptura: allein die Schrift (gilt)
  • sola gratia: allein aus Gnade (gerechtfertigt)

Nach einer Einführung in das Leben und die Thesen Martin Luthers Ende Januar behandelt unsere Predigtreihe im Februar an vier aufeinanderfolgenden Sonntagen genau diese vier Themen.

Zur Zeit Luthers waren sie Grundlage für die Reformation, deren Folgen für Glauben, Gesellschaft und Politik noch heute zu spüren sind. Manche Beobachter behaupten, wir bräuchten heute wieder eine solche Reformation, denn auch wir leben in dunklen Zeiten...

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (CFG_Flyer_Luther_201702.pdf)CFG_Flyer_Luther_201702.pdf2686 KB